Startseite
Unsere Schule
Schulleben
Termine
Informationen
Schulgeschichte
Archiv
Schuljahr 2017/18
Impressum
Datenschutz
Sitemap

 

Lina Behr und Alexander Löffler (vorne Mitte) wurden Schulsieger der 7. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft 2014 der Regiomontanus-Grundschule Königsberg.Gleich gut und nur durch Losentscheid beim Kreisentscheid nicht dabei sind bei den Mädchen Sarah Bintig (vorne links) und bei den Buben Simon Fritsche (vorne rechts). Über das gute Ergebnis freuen sich (hinten von links) Dino Hirschlein von der Raiffeisenbank in Königsberg, Klassenlehrerin Gabriele Heinrich und Rektorin Elke Eichler.

     

Gerold Snater, Königsberg

Ergebnis der Vorentscheidung zur 7. Unterfränkische Mathematikmeisterschaft 2014 an der Regiomontanus-Grundschule Königsberg

 

Hätten Sie es gewusst?

Jacqueline hat zum Geburtstag eine Digitalkamera geschenkt bekommen und schon viele Bilder gemacht. In einer Drogerie möchte sie die Bilder ausdrucken lassen. In der Größe, die Jacqueline haben möchte, kosten die Bilder 27 Cent pro Bild, wenn sie sofort ausgedruckt werden. Wenn man einen Auftrag erteilt und sich die Bilder zuschicken lässt, kostet das Ausdrucken 12 Cent pro Bild. Hinzu kommen noch einmalig 65 Cent Bearbeitungsgebühr für den gesamten Auftrag. Jacqueline rechnet hin und her.

Ab wie vielen Bildern ist es günstiger, einen Auftrag zu erteilen?

 

Die Schüler einer Klasse erzählten über ihre in den letzten Jahren durchgeführten Urlaubsreisen. Dabei stellte sich Folgendes heraus:

Genau 13 Schüler der Klasse waren schon in der Rhön.

Genau 15 Kinder waren schon einmal im Fichtelgebirge.

Genau 6 Kinder waren schon einmal in der Rhön als auch im Fichtelgebirge.

Genau 4 Schüler waren bisher weder im Fichtelgebirge noch in der Rhön.

Wie viele Schüler besuchen die Klasse?

 

Das waren zwei leichte der insgesamt zehn Aufgaben, die die Schüler der 4. Jahrgangsstufen der Grundschulen im Landkreis Haßberge am vergangenen Mittwoch im Rahmen der Vorentscheidung der 7. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft 2014, die von der Raiffeisenbank unterstützt wird, vorgesetzt bekamen. Dabei ging es nicht nur um Rechenaufgaben, auch das Knobeln, logisches Denken und Raumvorstellungsvermögen waren gefragt. 60 Minuten hatten die Schüler Zeit für die Lösungen, wobei die Aufgaben, so Klassenleiterin Gabriele Heinrich, auch in diesem Jahr viel Denkvermögen verlangten. Den Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Regiomontanus-Grundschule Königsberg rauchten am vergangenen Dienstag die Köpfe bis der Sieger bei den Jungen und die Siegerin bei den Mädchen ermittelt war. Am Freitagvormittag war es dann so weit. In der Aula der Schule wurden die beiden Schulsieger durch Schulleiterin Elke Eichler und Dino Hirschlein, Zweigstellenleiter der Raiffeisenbank in Königsberg, ausgezeichnet, wobei es dabei zu einem Kuriosum kam. Denn sowohl bei den Mädchen als auch bei den Buben waren am Ende des Wettbewerbs jeweils zwei Teilnehmer punktgleich, so dass ein Stechen durchgeführt wurde. Da dieses Stechen in beiden Fällen auch kein Ergebnis brachte, wurden die Siegerin und der Sieger letztendlich durch Losentscheid ermittelt. Die meisten Punkte bei den Mädchen erreichten Sarah Bintig aus Königsberg und Lina Behr aus Römershofen, die beim Losentscheid die Glücklichere war. Bei den Buben waren Simon Fritsche aus Unfinden und Alexander Löffler aus Hellingen punktgleich. Hier zog Alexander Löffler das glücklichere Los. Beide Sieger werden die Schule Königsberg beim Kreisentscheid am 12. November vertreten. Die beim Kreisentscheid ermittelten Sieger werden den Landkreis dann bei der Bezirksentscheidung vertreten.

Zum Schluss noch die Lösung der Ausgangsaufgaben: Ab 5 Bilder ist es günstiger einen Auftrag zu erteilen. In der Klasse sind insgesamt 26 Schüler.

 

 

Regiomontanus-Grundschule Königsberg | vs-koenigsberg@t-online.de